TuS Herren 2 unterliegen der SG SCUTRO

Der TuS Altenheim II hat nach guter Leistung sein erstes Saisonspiel gegen die SG Scutro am Ende etwas zu deutlich mit 21:29 (10:13) verloren.
Zu Beginn war es beiden Mannschaften anzumerken, dass es das erste Saisonspiel war und man trotz der Vorbereitungsspiele nicht richtig wusste, wo man letztlich steht.
Eher torarm verlief dann auch die Anfangsphase, nach 15 Minuten stand es 5:5. Zu dieser Zeit standen beide Abwehrreihen sehr gut und auch die Torhüter konnten bereits ihre Klasse zeigen. Auf Seiten des TuS lieferte Neuzugang Roman Schäffer eine starke Partie ab, aber auch sein Gegenüber Sascha Rauer zeigte mehrmals sein Können.
Die Abwehr des TuS war von Anfang an sehr beweglich und stand kompakt und robust, wodurch dem Gegner Paroli geboten werden konnte.
„Mit der Abwehrarbeit war ich über die gesamte Spielzeit sehr zufrieden. Da hat jeder für jeden gearbeitet und die nötige Aggressivität und Bereitschaft gezeigt“, so Coach Cziollek.
So ging es mit einem 3 Tore Rückstand und der Erkenntnis, dass man in der Landesliga mithalten kann in die Pause.
Hier wurden die gemachten Fehler angesprochen und Verbesserungsvorschläge aufgezeigt, was nach 10 Minuten in der zweiten Halbzeit mit dem Ausgleich belohnt wurde. Leider wurde es jetzt verpasst selbst in Führung zu gehen. Dies lag an eigenen Fehlern im Angriff, aber auch an den beiden starken Individualisten der SG, Kopf und Dittrich. „Diese beiden Spieler hätte jeder Trainer gerne in seinem Team. Gerade in dieser Phase haben sie ihre individuelle Klasse ausgespielt und die SG auf die Siegerstraße gebracht. Hier waren wir im Angriff auch etwas zu ungeduldig und haben zu schnell den Abschluss gesucht und wollten es erzwingen,“ meinte Cziollek.
Am Ende konnte die SG den Abstand noch auf 8 Tore ausbauen und verdientermaßen den Sieg einfahren. Auf Seiten des TuS Altenheim war man nach der Begegnung natürlich enttäuscht. Jedoch kann man aus dem Spiel die Erkenntnis ziehen, dass man gegen einen Gegner, der am Ende der Runde mit Sicherheit weit oben stehen wird, mithalten konnte.
„Jedem Spieler muss klar sein, dass wir in jedem Spiel an unser Leistungsmaximum gehen müssen, um in dieser Liga zu punkten. Es war am Freitag ein guter Start in die Saison, auf dem wir aufbauen und weiterarbeiten müssen,“ so das Fazit von Trainer Cziollek.
Am kommenden Samstag gastiert die Reserve des TuS Altenheim bei der HSG Hanauerland, dem nächsten Topteam der Liga.

Inhalt teilen:Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.