Landesliga Nord Frauen: TuS Schutterwald – TuS Altenheim 29:20 (13:8)

Die Damen des TuS Altenheim unterliegen beim TuS Schutterwald mit 29:20 (13:8). Es war
das zu erwartend schwere Spiel beim anstehenden Meister der Landesliga Nord.

Dennoch wollte der TuS Altenheim über sechzig Spielminuten eine ordentliche Leistung aufs Parkett bringen.
Der Gastgeber zeigte schnell seine Dominanz und ging mit 4:1 in Führung. Dank einer starken
und stabilen Deckung konnte sich die Cziollek-Sieben aber im Spiel halten und den Vorsprung
des Gegners in Grenzen halten und nicht davonziehen zu lassen. Dies gelang dem TuS Altenheim
über die ersten dreißig Spielminuten sehr gut, sodass beim 13:8 für den Tabellenführer die Seiten
gewechselt wurden. TuS-Coach Michael Cziollek erwartete auch in der zweiten Halbzeit eine
ordentliche Leistung seiner Damen, die auch nach Wiederanpfiff gezeigt wurde. Die Defensive
stand weiterhin kompakt und machte es dem Gegner schwer. Im Angriff versuchte Altenheim
druckvoll und geduldig zu spielen. Über die Zwischenstände 15:11, 19:14 und 22:17 blieb man
dem Gastgeber auf den Fersen und ließ nicht zu, dass diese den Vorsprung ausbauen konnten.
Erst gegen Ende der Begegnung drehte Schutterwald nochmals etwas auf und zog nach dem 24:18
nach drei Treffern in Folge auf 27:18 davon. Am Ende durfte der TuS Schutterwald mit 29:20 einen
nie gefährdeten Erfolg feiern. „Ich bin dennoch mit der Einstellung und Bereitschaft meiner Mädels
sehr zufrieden“, so TuS-Coach Michael Cziollek nach der Partie. Für ihn war es wichtig, dass sich
sein Team nicht aufgibt. Im kommenden Heimspiel gegen Freudenstadt muss nun zwingend gepunktet
werden, um sich aus der Abstiegs- bzw. Relegationszone zu spielen.

Inhalt teilen:Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar