Landesliga Nord Frauen: TuS Altenheim – SG Ohlsbach/Elgersweier 31:35 (16:21)

Die Damen des TuS Altenheim mussten sich vor heimischer Kulisse der SG Ohlsbach/Elgersweier
mit 31:35 (16:21) geschlagen geben.
Nach der desolaten Leistung am vergangenen Wochenende beim Aufsteiger HSG Murg, erwartete TuS-Coach Michael Cziollek eine Wiedergutmachung seiner Truppe.

Diese wurde auch von Beginn an gezeigt. Die Einstellung und der Kampfgeist war zurück, sodass man
gegen Gast aus Ohlsbach/Elgersweier bis zum 4:4 die Partie offen gestalten konnte.
Leider schlichen sich dann aber wieder zuviele Fehler ins Angriffsspiel des Gastgebers, was die erfahrenen Elghos nutzen,
um sich erstmals eine zwei Toreführung herauszuwerfen.
Die Mannschaft um Trainer Michael Cziollek blieb aber auch Tuchfühlung, schaffte es aber vorläufig nicht, die Partie wieder auszugleichen. Bälle, die in der Defensive erarbeitet wurden, wurden dann im Angriff wieder leichtfertig hergeschenkt.
Der Gast aus Ohlsbach/Elgersweier nutzte dies und behielt bis zum Seitenwechsel die Oberhand. Beim Stande von
21:16 für die Gäste gingen die Teams in die Kabine.
Nach Wiederanpfiff stabilisierten die TuS-Damen ihre Deckung und konnten sich nach vier Treffern in Folge zum 20:21 wieder zurück ins Spiel arbeiten. Beim 26:26 gelang sogar der Ausgleich, doch es blieb den Gastgeberinnen verwehrt in Führung zu gehen. Die Gäste spielten in der Schlußphase einfach cleverer und konnten nochmals mit sechs Toren auf 33:27 davonziehen.
Am Ende musste sich die Cziollek-Sieben dann doch mit 35:31 geschlagen geben.
Mit dem Angriff war der TuS-Coach sehr zufrieden, doch die Deckung mit 35 Gegentoren muss noch verbessert werden.
 
TuS: Teufel, Nautascher 10/3, Volkmer 2, Hörnig 6/1, Heini 1, Boos 2, Valha, Dolch 2, Oertel, Wurth,
Förster 8/2, Kugler, Holtmann
 
SG O/E: Schmalz, Eggs, Weimer 4, Tschopp 16/6, Sepp, Wörle 3, Schellenberg 3, Bell, Stolzer, Kempf 1,
Kaufmann, Echle 8, Bruder, Tiesler

Schreibe einen Kommentar