Aldner erkämpfen sich zwei wichtige Punkte

Bereits am Freitagabend bezwang die Südbadenligamannschaft des TuS Altenheim in heimischer Halle den TuS Helmlingen mit 25:23 (12:13).
Dabei taten sich die Neurieder, die neben dem verletzungsbedingtem Ausfall von Joshua Denz auch auf Kapitän Marco Fels (beruflich verhindert) verzichten mussten, lange Zeit schwer.
„Mit diesem Sieg haben wir angezeigt in welche Richtung es gehen soll“, so Noel Lefevre nach dem Spiel, der derzeit noch an seiner langwierigen Schulterverletzung laboriert.
Es war von Beginn an die erwartet spannende und enge Partie. In der Anfangsphase waren es die Gäste, die immer wieder vorlegten bis die Aldner gleichzogen. 
So konnte sich bis zum 7:8 (15.) keines der beiden Teams absetzen.
Dann folgte eine stärkere Phase der Helmlinger die nun beim 10:13 erstmals auf drei Tore vorlegen konnten.
Marvin Schilling, der gemeinsam mit Spielmacher Thomas Gaudin und Gerry Sutter einer der Aktivposten im Angriff war, stellte mit einem seiner 8 Treffer den Anschluss zum 12:13 zur Pause wieder her.
Die Pause kam wohl zum richtigen Zeitpunkt, denn nach dem Seitenwechsel wurde die Begegnung zu Gunsten der Hausherren gedreht.
Beim 15:14 (33.) war die erste Führung seit dem 1:0 auf der Anzeigetafel zu lesen.
Über 19:17 und 23:20 wurde dann der letzendlich verdiente 25:23 Heimsieg eingefahren.
„Wir sind froh uns gegen einen starken Gegner behauptet zu haben“, so Trainer Timo Heuberger nach Spielabpfiff.
Kommende Woche geht es nun zum noch punktlosen TV Oberkirch, wo die nächste spannende Begegnung erwartet wird.

Altenheim:
Grangé, Schäfer, Reuter, Sutter 6, Teufel 1, Rudolf 1, Schilling 8/4, Kugler 1, Biegert 2, Gaudin 6/3, N. Rudolf

Schreibe einen Kommentar