Tus Altenheim II besiegt HSG Ortenau-Süd II

Einen verdienten 26:20 Heimsieg konnte die Südbadenligareserve des Tus Altenheim am Samstag gegen die zweite Mannschaft der HSG Ortenau Süd landen.
Zu Beginn der Partie entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel in welchem auf beiden Seiten die Abwehrreihen bestimmend waren.
Ab der 21. Spielminute konnten sich die Aldner beim Stande von 7:7 langsam aber sicher absetzen und gingen mit einem 12:8 Vorsprung in die Kabine.
Wie auch in den letzten Spielen ließ die Konzentration auf Seiten der Aldner zum Start der zweiten Halbzeit etwas nach und die Gäste konnten den Rückstand bis zur 47. Spielminute beim Stande von 16:16 ausgleichen.
Bei einem unglücklichen Zusammenprall verletzten sich auf Seiten der Aldner Abwehrchef Lajos Gavancz und auf Seiten der HSG der wichtigste Angreifer Alexander Kuhnigk.
Beide Akteure konnten im weiteren Spielverlauf nicht mehr mitwirken.
Offensichtlich konnten die Aldner aber mit der Situation besser umgehen und mit einem Zwischensprint auf 23:17 bis zur 56. Spielminute war das Spiel für die Gastgeber entschieden.
Betrachtet man den gesamten Spielverlauf ist der letztendliche Sieg mit 26:20 für die Aldner durchaus als verdient zu bezeichnen.
Hervorzuheben auf Seiten der Aldner ist die gesamte Abwehr um den bärenstarken Mittelblock mit David Teufel und Lajos Gavancz sowie Torwart Lukas Schäfer der über 60 Minuten eine mehr als solide Partie ablieferte.
Die Aldner haben am kommenden Wochenende spielfrei und müssen danach beim Titelfavoriten in Schramberg antreten.

Schreibe einen Kommentar