Herren 2 scheitern am gegnerischen Torhüter

Im Heimspiel kassiert der TuS Altenheim 2 mit (11:15) 23:32 gegen den SV Zunsweier eine deutliche Niederlage.

Die Achterbahnfahrt beim TuS geht weiter und einem guten Spiel folgt ein Schlechtes.
Nach dem Erfolg letzte Woche im Hinspiel scheiterte man im Heimspiel zu häufig am gegnerischen Torhüter, der letztlich das Spiel für sein Team gewonnen hat.

Das Spiel begann sehr ausgeglichen. Bereits in dieser Phase hatte man wie über die gesamte Partie den Angriff des SVZ eigentlich immer im Zeitspiel. Kassierte dann jedoch aufgrund individueller Fehler doch noch das Gegentor.
„Hier haben wir uns für eine eigentlich gute Abwehrarbeit einfach nicht belohnen können, so Trainer Cziollek.
Das Problem am gestrigen Abend lag jedoch nicht in der Abwehr, sondern im Angriff. Die herausgespielten Chancen wurden im weiteren Spielverlauf zunehmend nicht genutzt und man scheiterte immer wieder am Torhüter der Gäste.
Dadurch konnte sich Zunsweier bis zur Pause auf 11:15 absetzen und das überwiegend aufgrund eigener Fehler im Spielaufbau und zahlreichen Fehlwürfen.
In der Pause schwor man sich bei den Aldner nochmal ein und war gewillt das Spiel noch zu drehen.
Dazu hätte man jedoch die Chancenverwertung verbessern müssen.
Aber diese blieb auch im zweiten Durchschnitt mehr als mangelhaft und so konnte sich Zunsweier Stück für Stück weiter absetzen und man konnte dem Spiel keine Wende mehr geben.

Am Ende stand eine deutliche und hochverdiente Niederlage, die es unter der Woche aufzuarbeiten gilt, um es bereits am kommenden Freitag im schweren Auswärtsspiel gegen die HSG Ortenau Süd besser zu machen.

Inhalt teilen:Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.