Herren 2 ohne Erfolg gegen die HSG Ortenau Süd

Am Freitag Abend musste sich die Reserve des TuS Altenheim in eigener Halle mit 20:28 (9:11) der HSG Ortenau Süd geschlagen geben.

Es war ein ausgeglichener Beginn und kein Team konnte sich im ersten Abschnitt absetzen. Die Nervosität war auf beiden Seiten vorhanden. So dauerte es bis zur 7.Minute als man auf 1:1 ausgleichen und das erste Tor erzielen konnte.
Im weiteren Verlauf der 1. Hälfte konnte sich die HSG immer wieder auf 2 Tore absetzen. Mit diesem Abstand ging es dann in die Pause. Es war somit noch alles drin und das Team schwor sich nochmal ein, um der Begegnung eine Wende zu geben.
Die Aldner konnten gleich auf ein Tor verkürzen und die Abwehr stand auch noch gut. Zwischen der 35-45 Minute lief dann jedoch im Angriff nicht mehr wirklich viel zusammen. „Da haben wir das Spiel mit einfachen Fehlern, zu frühen Abschlüssen und zahlreichen Fehlversuchen aus der Hand gegeben“, so ein enttäuschter TuS-Trainer.
Die HSG konnte sich in dieser Phase erstmalig auf 5 Tore absetzen.
Eine genommene Auszeit auf Seiten des Heimvereins, um das Team nochmals auf die letzten 15 Minuten einzuschwören und Anweisungen zu geben, verpuffte weitestgehend.
So konnte die HSG den Vorsprung bis zum Schlusspfiff noch auf 8 Tore ausbauen und verdient den 1.Saisonsieg einfahren.

„Der Gegner wollte den Sieg in den zweiten 30 Minuten einfach mehr als meine Spieler. Jeder hat sich heute wieder den ein oder anderen individuellen Fehler in Angriff oder Abwehr geleistet und das ist in der Endabrechnung zu viel. Hinzu kommen noch zahlreiche freie Wurfchancen, die wir nicht genutzt haben. Letztlich reicht so eine Leistung nicht um zu punkten“, so das Fazit vom Trainer.
Das spielfreie Wochenende kommt für die Aldner vielleicht gerade recht, um die Köpfe frei zu bekommen.
In den nächsten Begegnungen muss zwingend gepunktet werden.

Inhalt teilen:Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.