Handball-Landesliga-Damen: TuS Altenheim verliert 24:28 gegen SG Baden-Baden/Sandweier und landet dennoch moralischen Sieg

Es sollten Sonntagabend die ersten Punkte der Aufstiegsrunde für Altenheim werden, am Ende war der personelle Aderlass (4 Leistungsträgerinnen fehlten) zu groß.
Baden-Baden/Sandweier wusste dies zu nutzen, hatte in Julia Schumacher (9 Tore) und Carine Ferner (8 Tore) in der Altenheimer Herbert-Adam-Halle seine auffälligsten Werferinnen.
Dezimierte Gastgeberinnen konterten mit Kampf, Moral und Leidenschaft aus dem Kollektiv heraus. Zur Halbzeit lag Altenheim lediglich 12:13 zurück.
Altenheim‘s Coach Martin Valo dennoch zufrieden:
„Unser heutiger Auftritt macht mich stolz! Meine Spielerinnen lieferten einen tollen Kampf, Leidenschaft und Moral stimmten über das gesamte Spiel.“
Das Gästeteam, verdienter Sieger, hatte an diesem Abend zusätzlich in spielentscheidenden Situationen das notwendige Fortune, auch knappe Würfe fanden den Weg ins Tor.
Kommenden Samstag erwartet die Valo-7 in Rastatt die nächste Aufgabe.

Torschützen Altenheim:

Nautascher Sax (7/4), Nautascher (5), Luick (5), Katja Mannßhardt (5), Anja Mannßhardt (1), Boos (1)

Torschützen Baden-Baden/Sandweier

Schumacher (9), Ferner (8), Lorenz (4), Vogel (2), Eisele (2), Schechinger (1), Mungenast (1), Merkel (1)

Inhalt teilen:Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.