Aufstiegsrunde Handball-Landesliga-Damen: TuS Altenheim verliert Rutschpartie bei HR Rastatt/Niederbühl mit 27:20

Altenheim‘s Torfrau Theresa Teufel knickte bereits beim aufwärmen auf dem rutschigen Hallenboden um, fiel aus, die Gäste bereits vor Anpfiff geschwächt.
Altenheim konnte alle coronainfizierten Spielerinnen zur Partie freitesten, Trainer Martin Valo dennoch vorsichtig: „Mehr als Minuteneinsätze waren nicht drin, die Gesundheit der Spielerinnen geht immer vor!“
Der Tabellenfünfte anfangs mit sehenswerten Ansätzen beim Spitzenreiter, führte sogar um 3 Tore (1:4), vorab spielentscheidend die Schlussphase in Hälfte 1. Altenheim produzierte einige Fehlwürfe, die der Tabellenführer postwendend nutzte, die 15:11-Halbzeitführung für die Gastgeber logische Folge.
Altenheim stemmte sich dagegen, Rastatt/Niederbühl wusste die Führung zu behaupten, legte weiter vor, stand nach 60 Minuten als verdienter Sieger fest. Die Valo-7 hofft am 8. April in Sandweier wieder alle Akteurinnen an Bord zu haben.

Tore HR Rastatt/Niederbühl
Joos (1), Pajonk (2), Steinhardt (1), Borovitin (2/1), Djerdak 8, Schulz (5/2), Kleinkopf (3), Amann (5)
Tore TuS Altenheim
Nautascher (2), Hörnig (1), Heini (2), Boos (1), Sax (4/4), Valha (1), Luick (4), Frenk (1), Förster (4)

Inhalt teilen:Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.