Glückliches Unentschieden für Aldne II

Am Ende konnten die Aldner mit dem 23:23 sogar noch Hochzufrieden sein, und dies nach einer 15:10 Halbzeitführung.

Das Spiel der Aldner war ein Spiegelbild der letzten Trainingswochen und hat sich bereits im Vorfeld abgezeichnet. Obwohl die Aldner schon in der ersten Halbzeit lethargisch und ohne Esprit auftraten konnten Sie bis zur Halbzeit eine eigentlich beruhigende 15:10 Führung herausspielen.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit stellten die Aldner allerdings das Handballspielen komplett ein, innerhalb von 5. Minuten wurde der gesamte Vorsprung verspielt. Unnötigerweise wurden die Gastgeber wieder zurück ins Spiel geholt, diese wussten wohl selbst nicht wie Ihnen geschieht, nahmen aber die Einladung der Aldner dankend an.

In der 45. Spielminute ging die HSG Orten-Süd erstmals mit 20:19 in Führung. Danach wechselten sich Fehlpässe, Fehlwürfe und Zeitspiel auf beiden Seiten ab, so dass sich keine der beiden Mannschaften absetzen konnte.

Beim Stand von 23:23 hatten die Aldner 10. Sekunden vor Schluss nochmals die Möglichkeit durch einen Gegenstoss das Spiel für sich zu entscheiden, aber auch diese Chance wurde kläglich vergeben.

Im Anschluß sahen die Schiedsrichter noch eine Behinderung durch die Aldner und entschieden auf Matchstrafe und Siebenmeter für die HSG.

Dass die HSG diese Unterstützung nicht nutzen konnte passte zum Verlauf des Spiels.

Inhalt teilen:Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.