Fehlerfestival im Lokalderby

Nach einer schwachen Vorstellung verlor Südbadenligist TuS Altenheim sein erstes Heimspiel der neuen Saison gegen den Aufsteiger aus Meißenheim mit 23:24 (11:13).
Dabei präsentierte sich kein Altenheimer, außer mit Abstrichen Rückraumakteur Gerry Sutter in Normalform.
Dabei begannen die Gastgeber, als klarer Favoriten in die Partie gestartet, gut. Schnell ging der TuS mit 4:2 in Führung in der Folge verlor man allerdings völlig die Linie.
Der HTV drehte die Partie auf 4:5 und sollte in der Folge die Führung nichtmehr hergeben.
Über die Zwischenstände von 6:7 und 8:10 ging es mit einem 11:13 Rückstand in die Kabine.
Trainer Michael Schilling vermisste vor allem den Biss im Angriff seiner Jungs.
Die Gäste zeigten einen größeren Willen und schafften es die Führung zu verwalten.
Beim 17:17 in der 43.Minute schaffte der TuS zwar wieder den Ausgleich, musste in der Folge aber wieder abreisen lassen.
Meißenheim legte in Person von Dennis Ammel auf 19:22 (53.) vor und so begann eine heiße Schlussphase.
Zahlreiche Zeitstrafen dezimierten zwar die Hausherren, dennoch schaffte der TuS den 23:24 Anschlusstreffer durch Gerry Sutter nachdem zuvor Gunther Zölle drei starke Paraden verzeichnete.
Mit der letzten Aktion hatten die Aldner sogar noch die Chnace auf den Ausgleich, HTV-Schlussmann Velz war allerdings auf dem Posten und parierte.
Somit muss der TuS eine vermeidbare Niederlage einstecken, die allerdings nicht unverdient war.
Am kommenden Wochenende geht es in Sinzheim weiter.

Altenheim:
Zölle, Grangé, Sutter 9/4, Farrenkopf 3, Glunk 3, Gieringer 2, Kugler 2/1, Meinlschmidt 2, Rudolf 2/1, Biegert, Fels, Pfliehinger, Höfer

Inhalt teilen:Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar