Altenheim spielt im Derby stark auf

Dank einer ganz starken Mannschaftsleistung, angeführt von einem überragenden Oliver Gieringer im Innenblock der TuS-Defensive, behielt der TuS Altenheim im Derby der Südbadenliga Gruppe Süd gegen den TV Oberkirch mit 33:25 (18:15) die Oberhand.
„Das war ein sehr überzeugender Sieg, vor allem in der zweiten Halbzeit haben wir richtig gut verteidigt“, urteilte Torhüter Kevin Wilhelm im Anschluss an die Partie. Dieser wurde im Verlauf des Spiels durch Routinier Willy Knuth ersetzt, der eine starke Vorstellung bot.
Der TuS machte von Beginn an klar, dass man die Punkte in eigener Halle behalten möchte und startete hellwach in die Begegnung.
Nach ausgeglichener Startphase konnte der TuS sich beim 6:3 nach zehn Spielminuten erstmals ein kleines Polster erspielen.
Doch der TVO ließ sich in der ersten Halbzeit nicht abschütteln und hielt die Begegnung offen.
Beim 18:15 zur Pause hatte die Drei-Tore-Führung der Aldner immer noch Bestand.
Auch wenn vom Spielstand her alles noch offen war, waren die Neurieder die klar spielbestimmende Mannschaft.
Durchgang zwei sollte nun zu einer echten Demonstration der eigenen Stärke werden.
Die Defensive um den überragenden Oliver Gieringer machte das Fehlen von Abwehrchef David Teufel fast vergessen und stand nun felsenfest.
So konnte der TuS schnell mit 20:16 in Führung gehen und hielt Oberkirch bis zum 24:20 beim vier Tore Abstand.
Ein 4:0 Lauf zwischen der 43. und 50.Spielminute zum 28:20 lies den TuS dann endgültig auf die Siegerstraße einbiegen.
In der Schlussphase lies die Heimmannschaft dann nichtsmehr anbrennen und so wurde das Derby beim Stand von 33:25 abgepfiffen.
„Wir haben heute eine sehr konzentrierte und starke Leistung über die komplett Spielzeit abgerufen, so kann es weitergehen“, so ein zufriedener Trainer Stefan Bayer nach dem Spiel.
Am kommenden Sonntag geht es für die Schützlinge des Trainerduos Bayer/ Fels dann zur Oberliga-Reserve der SG Köndringen/ Teningen.

Altenheim:
Wilhelm, Knuth, Glunk 9, Sutter 8/2, Meinlschmidt 6, Kugler 4/1, Biegert 3, Schilling 2, Ammel 1, Barbon 1, Gieringer, Kircher, Michel, Rudolf

Inhalt teilen:Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.