Altenheim rührt Beton an

Südbadenliga-Spitzenreiter TuS Altenheim holte am Samstag beim 16:21 (9:9) den 14. Sieg in Folge.
Es war zwar kein anschauliches Spiel was die zahlreichen Zuschauer in der Sinzheimer Fremersberghalle geboten bekamen, dafür stimmte die Einstellung aber einmal mehr bei der Bayer-Sieben.
Der TuS feierte damit einen ganz wichtigen Erfolg im Aufstiegsrennen.
„Es war heute zwar kein Handball-Leckerbissen, was zählt sind am Ende aber die zwei Punkte“, so TuS-Coach Stefan Bayer nach Abpfiff der Partie.
In Halbzeit eins war es ein sehr zähes Spiel. Sinzheim verschleppte mit langen Angriffen das Tempo und startete besser in die Partie.
Die Hausherren lagen in der neunten Minute mit 4:1 in Führung.
Bei den Aldnern war im Angriff viel Sand im Getriebe, in der Folge kamen die Neurieder aber besser ins Spiel und glichen beim 7:7 erstmals aus. Beim 9:9 zur Pause wurden die Seiten gewechselt.
In Halbzeit zwei rührte der TuS dann in der Defensive ordentlich Beton an, bis zur 48. Minute musste der überragende Torhüter Kevin Wilhelm lediglich einmal hinter sich greifen und seine Vorderleute schafften beim 10:17 eine Vorentscheidung.
Simon Rudolf setzte dann mit dem 16:21 den Schlusspunkt.
Am nächsten Wochenende empfängt der TuS dann die SG Muggensturm/ Kuppenheim zum absoluten Topspiel in der Herbert-Adam-Halle.

Altenheim: Wilhelm, Schäfer, Sutter 5/5, Heitz 4, Kugler 4, Biegert 3, Rudolf 2, Schilling 2, Ammel 1, Teufel, Lehmann, Gieringer, Michel, Kircher

Inhalt teilen:Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.