Altenheim mit drittem Sieg in Folge

Nicht schön aber siegreich, mehr als zwei Punkte sind in keinem Handballspiel zu vergeben – so könnte man den 34:30 (17:16) Heimsieg des TuS Altenheim gegen den TuS Helmlingen kurz und prägnant beschreiben.
Mit dem Sieg festigte der TuS seine gute Tabellenposition, musste für den Erfolg allerdings zuvor 60 Minuten hart arbeiten.
Helmlingen kam besser ins Spiel und führte schnell mit 2:5 (7.).
In der Folge machte sich bei den Gästen die frühe Verletzung von Leistungsträger Marc Müller bemerkbar.
Altenheim übernahm nun das Kommando und führte kurz vor der Pause mit 17:13.
Einige Unkonzentriertheiten ermöglichten Helmlingen dann aber bis zur Pause auf 17:16 zu verkürzen.
Nach dem Seitenwechsel führte Altenheim meist mit zwei bis drei Toren, es gelang den Neuriedern jedoch nicht sich entscheidend abzusetzen und so blieb der Ausgang der Partie beim 24:23 in der 42. Spielminute völlig offen.
Nun kam allerdings die stärkste Phase der Gastgeber.
Gestützt auf eine in dieser Phase guten Deckung um Rückkehrer Oli Gieringer und einem starken Gunther Zölle im Gehäuse kamen die Aldner ins Tempospiel.
Ein Doppelschlag von Kevin Abu Höfer bedeutete das 30:24.
Wer nun dachte die Vorentscheidung sei gefallen der täuschte sich gewaltig den mit einem 4:0-Lauf stellte Helmlingen beim 30:28 den Anschluss wieder her.
Doch in den Schlussminuten schien es so als hätte dieser Zwischenspurt die Sieben von Gästetrainer Ralf Ludwig zu viel Energie gekostet.
Altenheim spielte die Partie souverän zu Ende, hatte hinten raus mehr Körner und konnte sich über einen verdienten 34:30 Heimsieg freuen.
Am kommenden Wochenende hat der TuS nun spielfrei ehe es dann in zwei Wochen zum Derby in Elgersweier kommt.

Altenheim: Grangé, Zölle, Sutter 10/3, Meinlschmidt 6, Biegert 5, Glunk 4, Pfliehinger 3, Höfer 2, Kugler 2, Fels 1, Farrenkopf 1, Gieringer, Rudolf

Inhalt teilen:Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar