Altenheim holt totgeglaubten Punkt

Mit einer riesigen Energieleistung erkämpft sich der TuS Altenheim noch einen Punkt im Derby gegen den TV Oberkirch.
Nach deutlichem Rückstand der Hausherren trennen sich die Lokalrivalen in einer hitzigen Partie mit 29:29 (13:15).
Timo Heuberger hatte das Spiel als Charakterfrage ausgerufen, mit entsprechend guter Einstellung gingen folglich seine Mannen zu Werke.
Allerdings begann der TVO stark und war den gesamten ersten Durchgang in Führung.
Immer wieder scheiterten die Aldner am gut aufgelegten Gästekeeper Steffen Dold.
Folgerichtig ging es mit einem 13:15 in die Kabine.
Auch im zweiten Abschnitt waren die Oberkircher spielbestimmend, beim 19:24 in der 49.Spielminute deutete alles auf einen klaren Auswärtserfolg hin.
Doch dies war der Auftakt in eine turbulente Schlussphase.
Altenheim mobilisierte nochmal alle Kräfte und durch eine Energieleistung von David Teufel und einem Kracher von Marvin Schilling gelang 30 Sekunden vor Schluss der Anschluss.
Die Hausherren kamen dann angetrieben von einer lautstarken Kulisse nochmals zu einem Ballgewinn, Thomas Farrenkopf war es dann vorbehalten quasi mit der Schlusssirene unter Bedrängnis den nicht mehr für möglich gehaltenen Ausgleich zu erzielen.
Ein Punkt, der sich nach Spielende wie ein Sieg anfühlte.
Viel Zeit zum Durchschnaufen bleibt den Neuriedern jetzt allerdings nicht, denn bereits am Samstag wartet mit der SG Köndringen/ Teningen II der nächste schwere Prüfstein.

Inhalt teilen:Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar