Altenheim gibt sich nach zähem Start keine Blöße

Der TuS Altenheim gewann sein Sonntagsspiel in der Südbadenliga bei der Oberliga-Reserve der SG Köndringen/ Teningen letztlich souverän mit 27:38 (12:14).  
„Nach zähem Start mit einer schlechten Chancenauswertung haben wir uns in der zweiten Halbzeit keine Blöße gegeben und am Ende souverän gewonnen“, so Co-Trainer Marco Fels nach Abpfiff der Partie. Tatsächlich tat sich der TuS zunächst schwer, geriet schnell mit 2:0 in Rückstand und brauchte etwas Zeit um in Schwung zu kommen. Die Hausherren bauten ihre Führung bis zum 5:2 aus doch dann zündete Altenheim kurz den Turbo und ging dank eines 5:0-Laufes mit 5:7 in Führung und baute diese bis zum 6:10 aus.
Die heimische SG ließ sich allerdings nicht abschütteln und blieb dran, begünstigt war dies aber vor allem durch die teils katastrophale Chancenauswertung der Neurieder. So wurden beim Stand von 12:14 die Seiten gewechselt. In Halbzeit Zwei startete der TuS dann allerdings hellwach und zog schnell auf 12:20 davon, immer wieder erfolgreich in dieser Phase war der stark aufspielende 10-fache Torschütze Gerry Sutter.
Diese deutliche Führung sollte in der Folge nichtmehr abgegeben werden und Altenheim ließ nichtsmehr anbrennen. Über die Zwischenstände von 17:24 und 23:31 fuhr man letztlich einen souveränen und auch in der Höhe verdienten 27:38 Auswärtssieg ein. „Am Anfang war es zwar etwas zäh aber vor allem im zweiten Durchgang haben wir der Partie unseren Stempel aufgedrückt. Mit diesem Sieg im Rücken freuen wir uns nun auf das Spitzenspiel nächsten Samstag gegen die HU Freiburg“, so das Fazit von Mittelmann Lukas Glunk. Altenheim: Wilhelm, Knuth, Sutter 10/1, Glunk 8, Biegert 5, Schilling 5, Kugler 4/1, Ammel 2, Barbon 1, Gieringer 1, Kircher 1, Teufel 1, Meinlschmidt, Michel

Inhalt teilen:Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.