Altenheim gastiert bei unbequemem Gegner

Nach der überraschenden aber völlig unnötigen Niederlage von Südbadenligist TuS Altenheim gegen Aufsteiger HTV Meißenheim steht für die Mannschaft von Michael Schilling und Marius Schweikardt das nächste schwere Auswärtsspiel an.
Für die Neurieder geht es am Sonntag zum BSV Phönix Sinzheim, der wie der TuS 2:2 Punkte auf dem Konto hat und am letzten Spieltag bei der Reserve der SG Köndringen/ Teningen knapp mit 27:28 die Nase vorn hatte.
Es ist schwer die Spielstärke der Sinzheimer einzuschätzen weil sich die Mannschaft im Sommer sehr verändert hat, Fakt ist aber, dass Mannschaften den TuS in den vergangenen Jahren nicht gut in Sinzheim aussahen.
Altenheim ist jedoch gewillt am Wochenende wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren und die Punkte aus der Fremersberghalle zu entführen.
Nicht mit von der Partie werden wohl die Verletzten Joshua Denz und Marvin Schilling, so wie der im Ausland weilende David Teufel sein.
Beim TuS wird vieles davon abhängen wie der Ausfall dieser Spieler verkraftet werden kann, weiterhin darf man sich keine so hohe Fehlerquote wie zuletzt gegen Meißenheim erlauben. Solch haarsträubende Fehler werden in der Südbadenliga von jedem Gegner bestraft.
Die Schilling-Sieben hofft darauf, dass möglichst zahlreiche Anhänger am Sonntag, den 29.September den Weg nach Sinzheim finden werden, wenn dort die Begegnung zu ungewohnter Uhrzeit um 17 Uhr in der Fremersberghalle von den Unparteiischen Aberle/ Jantzen angepfiffen wird.

Inhalt teilen:Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar