Altenheim festigt Platz drei

In einem emotionalen Spiel behält der TuS Altenheim am Ende knapp mit 23:22 (13:8) die Oberhand in eigener Halle über die SG Muggensturm/ Kuppenheim.
Damit steht das Team von Timo Heuberger bei noch sieben ausstehenden Spielen mit 26:12 Punkten auf Platz drei.
Dabei war der Erfolg gegen die SGMK bereits der fünfte in Serie.
Dieser musste allerdings in 60 umkämpften Minuten hart erarbeitet werden.
Der TuS startete fulminant und ging über 2:0 schnell mit 6:1 (10.) in Führung. Besonders auf die starke Abwehr um David Reuter und David Teufel war Verlass, dahinter agierte Philipp Grangé ganz stark zwischen den Pfosten.
Bis zum 9:2 durch den in der ersten Halbzeit stark aufspielenden Gerry Sutter sah alles nach einem einseitigen Spiel aus.
Doch in der Folge kamen die Gäste nun besser in die Partie und schafften bis zur Pause den 13:8 Anschluss.
Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste nun besser ins Spiel und verkürzten schnell auf 14:12.
Der komfortable Vorsprung der Aldner aus Halbzeit eins war verspielt, fortan betrug die Differenz immer zwei bis drei Treffer.
Beim 22:18 hatte Gerry Sutter dann die Chance die Weichen Richtung Sieg zu stellen, doch leider vergab er vom 7m-Strich und die SG kam durch drei schnelle Treffer nochmal auf 22:21 heran.
Die Gastgeber behielten im entscheidenen Angriff allerdings den Kopf und sorgten mit dem 23:21 durch den frei gespielten Philip Kugler für die Entscheidung.
Mit diesem Sieg festigte der TuS Platz drei, bereits am Freitag soll im Derby bei der HSG Ortenau Süd nachgelegt werden.

Inhalt teilen:Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar