Aldner wollen den Sack zumachen

Ein Sieg ist Südbadenligist TuS Altenheim noch von der Meisterschaft entfernt – bei noch fünf ausstehenden Spielen.
Am Sonntag gastiert die Bayer-Sieben beim Tabellenfünften, der SG Kappelwindeck/ Steinbach, wo man mit einem Erfolg der bis dato überragenden Saison vorläufig die Krone aufsetzen will.
Doch davor wartet noch ein harter Weg auf den Ried-Verein und ein Gegner, der es in sich hat und dem man mit dem nötigen Respekt begegnet.
„Die SG ist eine sehr homogene Mannschaft, die im Angriff sehr variantenreich agiert, unter anderem auch viel mit dem siebten Feldspieler“, so eine erste Einschätzung von Aldner-Coach Stefan Bayer.
Zudem ist Kappelwindeck/ Steinbach eine der formstärksten Mannschaften des südbadischen Oberhauses, was nicht zuletzt der eindrucksvolle 35:25 Sieg über die HU Freiburg untermauert.
Der TuS sollte den Gegner also nicht ins Spiel kommen lassen sonst kann dieser sehr gefährlich werden.
Und trotz alle dem kann man mit einer breiten Brust und der Empfehlung von 16 Siegen in Folge anreisen.
Personell wird sich im Vergleich zum Helmlingen-Spiel wohl nichts ändern und so wird dem Trainerduo Bayer/ Fels der gleiche Kader wie vor zwei Wochen zur Verfügung stehen.
Es wird von jedem TuS-Akteur volle Einsatzbereitschaft und unbändiger Wille gefordert sein wenn die mit Sicherheit hochinteressante Partie am kommenden Sonntag, den 10. April in der Sporthalle 2 der Südbadischen Sportschule Steinbach angepfiffen wird.
Die Neurieder bauen wie in den letzten Partien auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung der treuen Fans.

Inhalt teilen:Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.