Aldner Reserve verteidigt die Tabellenspitze

In einem zeitweilig hart umkämpften Riedderby konnten die Aldner mit einem 25:17 Erfolg gegen Nachbar Schutterzell die Tabellenspitze erfolgreich verteidigen.

Eine harte Nuss hatten die Aldner am Freitag mit Schutterzell zu knacken, und bis zur Mitte der ersten Halbzeit schien es, als ob die Aldner kein Werkzeug finden würden um das Problem zu lösen.
Beim Stande von 5:7 Mitte der ersten Halbzeit nahm Trainer Stefan Bayer eine Auszeit um einige taktische Veränderungen vorzunehmen.
Neben personellen Rochaden war es vor allem die Umstellung auf eine 5:1 Abwehr Variante. Die Umstellungen griffen und die Aldner konnten sich bis zur Pause einen dünnen 11:10 Vorsprung herausspielen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit legten die Aldner einen kleinen Zwischenspurt ein und zogen bis zur 46. Spielminute uneinholbar auf 20:13 weg, die Entscheidung war gefallen.
Die Gäste aus Schutterzell mussten der intensiven Partie körperlich Tribut zollen und konnten nicht mehr zulegen, so dass die Partie am Ende noch deutlich mit 25:17 für die Aldner endete.

Auf der Abwehrleistung kann man mit Sicherheit aufbauen, in der zweiten Hälfte gelangen den Gäste gerade mal 7 Treffer. Im Angriff, vor allem im schnellen Spiel nach vorne, unterliefen den Gastgebern in diesem Spiel deutlich zu viele Fehler.

Am kommenden Wochenende müssen die Aldner zur Reserve der HSG Ortenau-Süd reisen.

Inhalt teilen:Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.