Aldner Serie reißt auch gegen Zunsweier nicht

In einem hochklassigen Spiel besiegte die Reserve des Tus Altenheim am Samstag den SV Zunsweier mit 28:24 in eigener Halle.
Beide Teams konnten nicht in vollständiger Besetzung antreten, bei den Aldnern fiel kurz vor Spielbeginn noch Abwehrchef Lajos Gavancz aus.
Die Umstände taten der Qualität des Spieles keinen Abbruch, von Beginn an zeigten beide Mannschaften dass sie Handball spielen können.
Die erste Halbzeit verlief relativ ausgeglichen wobei die sonst so sicher stehende 6:0 Abwehrformation der Aldner zunehmend Probleme mit dem druckvollen Spiel der Gäste bekam.
Folgerichtig gingen die Zunsweierer mit einer 15:14 Führung in die Halbzeitpause.
In der Pause stellte Trainer Stefan Bayer die Abwehr auf eine offensivere Variante um, die darauf ausgerichtet war den Spielfluss der Gäste zu unterbrechen.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten gelang den Aldnern der Zugriff immer besser und die Zunsweierer fanden nur noch wenig Mittel um diese Abwehr zu überwinden.
So konnten die Aldner aus einer starken Abwehr heraus ab Mitte der zweiten Halbzeit die Spielführung übernehmen und gaben diese bis zum Ende nicht mehr ab.
Der 28:24 Sieg der Aldner war aufgrund der starken Abwehrleistung in der zweiten Halbzeit verdient.
Heraus zu heben aus dem starken Kollektiv der Aldner muß man Linksaußen Jaimie Heini der vor allem in wichtigen Situationen entscheidende Tore warf und am Ende mit 10 Feldtoren bester Schütze der Partie war.

Schreibe einen Kommentar