Aldne II müht sich zum Sieg

Das erwartet schwere Stück Arbeit hatte die Reserve des Tus Altenheim am Samstagnachmittag in Oberkirch zu verrichten ehe man sich mit einem 31:24 Sieg auf die Heimreise machen durfte.

Die personell aus dem vollen schöpfenden Gastgeber des TV Oberkirch II starteten hoch motiviert in die Partie und ließen sich von den Aldnern nicht abschütteln.

Bei den Aldnern wechselten sich in der ersten Halbzeit schön herausgespielte Aktionen mit Leichtsinnsfehlern ab. Immer wenn man sich mit 2 Toren absetzen konnte wurden die Gastgeber zu leichten Toren eingeladen.

Über eine 7:5 und 14:11 Führung konnten sich die Aldner bis zur Halbzeit nur eine knappe 16:14 Führung herausspielen.

Leider erhielt der bis dahin stark aufspielende Jaimie Heini durch einen unüberlegt geworfenen direkten Freiwurf mit der Halbzeitsirene die verdiente rote Karte, so dass die Aldner die zweite Halbzeit mit nunmehr einer Wechselmöglichkeit bestreiten mussten.

In der Halbzeit verordneten sich die Mannen um Trainer Stefan Bayer in Abwehr und Angriff etwas mehr Ordnung und Ruhe.

Die besprochenen Maßnahmen sollten mit Beginn der zweiten Halbzeit greifen und die Aldner dominierten diese nun deutlich.
Bis zur 45. Spielminute wurde ein beruhigender 25:19 Vorsprung herausgespielt den die Aldner bis zum 31:24 Endstand verwalteten.

Bei den Aldnern wussten Timo Leibiger im Angriff und Lajos Gavancz in der Abwehr zu überzeugen, erfreulich auch die Effektivität von Rechtsaußen Alexandre Michel.

Schreibe einen Kommentar