Aldne II mit Sieg im Relegationshinspiel

Mit 33:24 konnte der Tus Altenheim II das Relegatioshinspiel in eigener Halle gegen die SG Freudenstadt/Baiersbronn gewinnen.

So deutlich wie das Ergebnis aussieht war die Partie aber zu Beginn nicht, der Motor der Aldner stotterte am Anfang der Begegnung noch mächtig.
Die Gäste aus Freudenstadt brachten die Aldner mit lang vorgetragenen Angriffen deutlich aus dem Konzept, die Abwehr war zu heiß auf Ballgewinne und ermöglichte es den Gästen immer wieder Lücken zu finden.
Schnell gerieten die Gastgeber mit 2:5 in Rückstand und schon früh musste das defensive Abwehrkonzept angepasst werden.
So ab Mitte der ersten Halbzeit hatten sich die Aldner besser auf den Gegner eingestellt und man kämpfte sich Tor um Tor an die Schwarzwälder heran.

Mit einem 7 Meter Tor konnte Lukas Lehmann den 13:13 Halbzeitstand herstellen.

Die Pausenansprache von Trainer Stefan Bayer war klar, mit einem Unentschieden darf man die Reise in den Schwarzwald nicht antreten. Die Ausrichtung wurde noch etwas offensiver mit der Hoffnung durch Schnellangriffe noch einen Vorsprung heraus zu spielen.

Das Konzept ging auf, bereits in der 38. Spielminute führten die Gastgeber mit 20:14 Toren. Leider konnten die Aldner das Momentum nicht gänzlich ausnutzen und man gab den Freudenstädtern in der Folge die Möglichkeit das Spiel zu beruhigen.

Trotz der leichten Schwächephase gelang es den Gastgebern bis zum Ende noch einige Tore zwischen sich und den Gegner zu legen.

Am Ende stand ein deutlicher 33:24 Sieg den es am kommenden Wochende in Baiersbronn zu verteidigen gilt.

Inhalt teilen:Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar