Aldne II erkämpft sich Heimsieg

Deutlich mühseliger als erhofft war das Spiel der Altenheimer Reserve gegen die HSG Hanauerland am Freitag Abend.

Dass der Gegner nicht zu unterschätzen ist war schon vor dem Spiel klar, aber dass die Hanauerländer eine so gute Performance abliefern werden hatten die Aldner nicht erwartet.

Die Gäste starteten furios und waren von den Aldnern zu Beginn nicht in den Griff zu bekommen. Vor allem der baumlange Rückraumschütze Edvinas Barisas riss das Spiel in der ersten Halbzeit an sich.
Bereits in der 10. Spielminute beim Stande von 2:6 war Trainer Stefan Bayer zu einer Auszeit gezwungen.
Die besprochenen Maßnahmen allen voran die Manndeckung für Barisas fruchteten im Verlaufe der ersten Halbzeit nach und nach und die Aldner konnten sich bis zum Halbzeitpfiff eine dünne 17:16 Führung herausspielen.

Die technisch starken und quirligen Spieler der Gäste bereiteten der Aldner Abwehr auch in der zweiten Halbzeit Kopfzerbrechen, immer wieder schafften sie den Durchbruch und konnten schnelle Tore erzielen. Es dauerte bis zur 51. Spielminute, bis die Aldner sich erstmals eine etwas beruhigende 30:25 Führung erspielen konnten.

Die restlichen Minuten spulten die Gastgeber routiniert ab, der letzte Glaube an etwas zählbares war bei der HSG nun auch nicht mehr zu spüren, so dass es am Ende mit 38:30 etwas deutlicher endete wie der Spielverlauf tatsächlich war.

Mit dem Angriff konnte der Trainer auch in diesem Spiel weitestgehend zufrieden sein, nur die Abwehr bereitete mit 30 Gegentoren wieder etwas Sorgen. Dies auch vor dem Hintergrund, dass Torhüter Lukas Schäfer eine mehr als solide Leistung ablieferte.

Um am kommenden Sonntag im Spitzenspiel in Zunsweier bestehen zu können braucht es gerade im Defensivbereich nochmals eine deutliche Steigerung.

Inhalt teilen:Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.