TuS braucht eine Leistungssteigerung

Bereits am kommenden Freitag kommt es in der Handball-Südbadenliga zum Lokalderby zwischen dem HC Hedos Elgersweier
und dem TuS Altenheim.
Nach der knappen Niederlage in Oberkirch sieht die Heuberger-Sieben Wiedergutmachungsbedarf und möchte unter keinen Umständen
eine zweite Pleite hinnehmen, dazu bedarf es beim HC Hedos allerdings einer gewaltigen Leistungssteigerung, vor allem im Angriff.

„Wir müssen druckvoller agieren und mehr die Lücke im Angriff suchen als zuletzt“, gibt Trainer Timo Heuberger die Marschroute für Freitag vor.
Vor diesem mit Brisanz erwarteten Duell lohnt sich ein kleiner Blick auf die Tabelle, auch wenn diese zum jetzigen Stand der Saison noch wenig Aussagekraft hat.
Die Rivalen sind nämlich direkt Verfolger, Altenheim (4. Platz 6:2 Punkte) braucht den Erfolg um oben dran zu bleiben, während Elgersweier (5.Platz 4:2)
den TuS mit einem Sieg überholen könnte.
Der HC Hedos überzeugte vergangene Woche mit einem 23:24 Auswärtssieg bei der SG Muggensturm/ Kuppenheim und konnte das letzte Duell mit Altenheim
mit 22:21 in der Herbert-Adam-Halle knapp für sich entscheiden, der TuS hat also noch eine Rechnung offen.
„Wir werden jedenfalls voll motiviert in die Begegnung gehen und alles daran setzen um die beiden wichtigen Punkte einzufahren !“, gibt sich Kapitän Marco Fels
kämpferisch. Ob Fels mitwirken kann, wird sich wohl erst kurzfristig entscheiden, da er noch beruflich unterwegs ist. Ebenfalls fraglich ist der Einsatz von
Joshua Denz, dafür wird Tobias Biegert aller Vorraussicht nach wieder in den Kader zurückkehren.
Ansonsten hat Trainer Timo Heuberger die selben Optionen wie vergangene Woche beim Gastspiel in Oberkirch.
Der TuS hofft jedenfalls darauf, dass möglichst viele Anhänger den Weg in die Otto-Kempf-Sporthalle in Elgersweier finden werden wenn das Spiel dort am
kommenden Freitag, den 12.Oktober um 20:30 Uhr angepfiffen wird.

Schreibe einen Kommentar