TuS Altenheim: Richtungsweisendes Südbadenderby

Am kommenden Wochenende steht für die Oberliga-Handballer des TuS Altenheim die nächste spannende Aufgabe auf dem Programm. Mit dem südbadischen Kontrahenten TuS Steißlingen trifft die Bayer-Sieben auf einen alten Bekannten aus Südbadenliga-Zeiten.
Die Duelle zwischen den beiden Teams waren oft sehr packend aber meist mit dem besseren Ende für die Gäste vom Bodensee, die Aldner werden am Samstag aber alles daran setzen, dass sie diesmal das bessere Ende zu ihren Gunsten haben.
Die Voraussetzungen der beiden Teams sind zumindest ähnlich. Die Steißlinger haben vor der Saison mit den Wangler-Brüdern kurzfristig zwei sehr wichtige Spieler verloren und tuen sich bisher schwer in dieser Saison. Ähnlich wie beim TuS Altenheim sind viele Bemühungen den Kader vor der Saison zu verstärken im Sande verlaufen.
Die Blau-Weißen verloren ihre drei Auftaktpartien, spielten mit Herrenberg und Blaustein allerdings auch gegen Gegner die eher in höheren Regionen der Tabelle anzusiedeln sind.
Aufgrund dieser Tatsache und wegen des immer noch nicht funktionierenden Videoportals des Verbandes hat das Trainerduo Bayer/ Fels noch kein Bildmaterial vom Gegner und kann daher „dessen wirkliche Stärke noch nicht so richtig einschätzen“, so Bayer.
Fakt ist aber, dass man im Ried mit einem spielstarken und hochmotivierten Gegner rechnet, der alles dafür tun wird um die Punkte aus der Herbert-Adam-Halle zu entführen.
Für die Aldner gilt es in jedem Fall die eigene Mannschaft personell so gut wie möglich aufzustellen. Letzte Woche musste die Bayer-Sieben allerdings die Hiobsbotschaft vom Karriereende von Thomas Gaudin verkraften, zu allem Übel verletzte sich auch noch Linkshänder Alexandre Michel im Spiel gegen Söflingen schwer an der Schulter und wird nun wohl länger ausfallen.
Positiv stimmt Bayer, dass mit Marius Heitz und Tobias Biegert zwei wichtige Rückraumspieler in den Kader zurückkehren, die dem TuS-Coach wieder mehr Optionen geben.
„Wir bleiben auf jeden Fall optimistisch und gehen die Begegnung am Samstag so an wie die ersten zwei Spiele und dann sind wir guten Mutes, dass wir irgendwann die ersten Punkte einfahren werden“, so Bayer im Vorfeld der Partie.
Weit weg, das haben die ersten beiden Auftritte in der BWOL gezeigt, ist der TuS tatsächlich nicht und das gibt dem jungen Team Auftrieb weiter zu machen.
Das Zünglein an der Waage kann für die Altenheimer Truppe am Samstag auch die lautstarke Unterstützung hoffentlich zahlreicher Zuschauer sein.
Anpfiff dieser mit Spannung erwarteten Begegnung ist am kommenden Samstag, den 1.Oktober um 20 Uhr in der Altenheimer Herbert-Adam-Halle.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert