Landesliga Nord Frauen: TuS Altenheim – HR Rastatt/Niederbühl

Am Samstagabend um 18 Uhr empfangen die Damen des TuS Altenheim die HR Rastatt/Niederbühl in der Herbert-Adam-Halle. Nach der bitteren und knappen 20:21 Niederlage bei der HSG Murg, müssen im Kampf um den Abstieg zwingend Punkte her. Das Spiel in Murg muss abgehakt und aus den Köpfen gebracht werden. Zuviele Torchancen wurden liegen gelassen, sodass in der bevorstehenden Begegnung vorallem die Wurfausbeute deutlich verbessert werden muss. Sicherlich spielte bei der HSG Murg das Harzverbot mit, was aber keine Entschuldigung sein darf. Gegen die HR Rastatt/Niederbühl kam die Mannschaft um Trainer Martin Valo im Hinspiel zu einem 29:29. Beide Teams verlangten sich damals alles ab und lieferten sich eine ausgeglichene Partie. Im nun anstehenden Rückspiel erhofft sich TuS-Coach Valo von Beginn an eine konzentrierte und stabile Leistung. Die Defensive muss geschlossen und aggressiv agieren und im Angriff muss geduldig und druckvoll auf die Lücke gegangen werden. Der Gegner darf erst gar nicht zu seinem Spiel finden und selbst müssen die Altenheimerinnen der Begegnung ihren Stempel aufdrücken. Personell steht derzeit nur ein Fragezeichen hinter Melanie Dolch. Sie laboriert an einer Magen-Darm-Grippe und konnte schon zuletzt bei der HSG Murg nicht dabei sein. Ansonsten hofft Martin Valo auf den gesamten Kader und nach sechzig Spielminuten auf zwei Punkte vor heimischer Kulisse.

Inhalt teilen:Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.