Kämpferische Herren 2 ohne Belohnung

Der TuS Altenheim II kassiert die nächste Niederlage. Mit 27:23 (12:9) verliert man bei der SG Hornberg/Lauterbach/Triberg.

Die Aldner fanden schwer ins Spiel, produzierte einige Fehler und vergaben früh gute Chancen. Darunter auch ein 7m.
Somit lag mal schnell mit 8:3 zurück. Eine Auszeit brachte Besserung. Die Abwehr steigerte sich etwas und im Angriff agierte man druckvoller. Man schaffte den Anschluss zum 10:9, machte es dann bis zur Pause nicht clever genug und ging mit einem drei Tore Rückstand in Hälfte zwei, in die man wieder mal einen schlechten Start erwischte und der Vorsprung der SG Betrug rasch fünf Tore.
Erfreulich war die Tatsache, dass sich das Team zu keiner Zeit und zu keinem Rückstand aufgegeben hat und immer weiter gekämpft hat, daraus lässt sich Positives ziehen. Näher als auf 3 Tore kam man aber nicht mehr an die Hausherren heran. Die Abwehr war über das gesamte Spiel gesehen nicht stabil genug und machte es dem Gegner häufig zu leicht zu Toren zu kommen. Eine doppelte Überzahl spielte man ganz schlecht aus und ermöglichte dem Gegner hier zwei Tore.
Gegen Ende merkte man den Spielern des TuS dann auch die schwindenden Kräfte vorallem aufgrund mangelnder Alternativen im Rückraum an. Die SG brachte das Spiel letztlich dann routiniert über die Bühne. Genau solche erfahrenen Spieler fehlen aktuell im Kader der Aldner, die die jungen Spieler auf dem Feld führen.

Am Ende steht eine weitere Niederlage aus welcher man zwar einige positive Aspekte mitnehmen kann, jedoch ist es letztlich eine Niederlage.

Bereits am kommenden Freitag treffen die Aldner zu Hause auf den bisher verlustpunktfreien Tabellenführer aus Hofweier. Es gibt bestimmt einfachere Gegnern, um wieder in die Erfolgsspur zu kommen. Das wird aber das Ziel der Aldner sein.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert