Handball-Landesliga-Damen: TuS Altenheim begeistert Fans mit 31:24-Auftaktsieg gegen HR Rastatt/Niederbühl

Unbeeindruckt vom Beginn der kühleren Jahreszeit rief die Valo-7 vergangenen Samstag zur Freude ihrer rund 150 Fans in heimischer Herbert-Adam-Halle eine reife Leistung ab.

Erstes Ausrufezeichen die frühe 3:0 Führung, Abwehr und Angriff rasch auf Temperatur. Insbesondere Altenheim‘s Angriffsspiel an diesem Abend reif und routiniert, der Aufstiegsrundenteilnehmer der Vorsaison leistete sich wenige unnötige Ballverluste.

Melanie Amann, 11-fache Torschützin Rastatt/Niederbühl‘s, verkürzte auf 6:7, doch Altenheim unbeeindruckt, legte postwendend nach und so ging es mit 17:11 zur Halbzeit in die Katakomben.
„Großes Lob an mein Team, heute haben wir viele Dinge richtig gemacht, sind äußerst entschlossen aufgetreten“, analysierte Altenheim‘s Trainer Martin Valo hochzufrieden.

Auch in Hälfte 2 wenig Rutschgefahr für Altenheim. Gleich nach Wiederanpfiff hatte das Spiel der Gastgeberinnen das gewohnte Profil.
Ein weiteres Indiz dafür 8 eiskalt verwandelte 7-Meter durch Nadine Sax. Rastatt/Niederbühl infolgedessen immer auf Distanz.

Altenheim’s 31:24-Erfolg in Summe hochverdient, am Tag der dt. Einheit gastieren Frenk und Co. bei der HSG Hanauerland.

Tore für Altenheim:
Sax 12/8, Frenk u. Holtmann je 5, Nautascher 4, Valha 3, Boos u. Biegert je 1
Tore für Rastatt/Niederbühl:
Amann 11/3, Djerdak 5, Schulz 4/1, Fink 2, Borovitin und Lehmann je 1

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert