Altenheim startet ins Abenteuer Oberliga

Am letzten Wochenende waren sie noch in der Zuschauerrolle, nun startet auch für die Handballer des TuS Altenheim die Oberliga-Saison 2022/2023.

Für das derzeit personell etwas gebeutelte Team des TuS gilt es die Aufstiegseuphorie mitzunehmen und in jedem Spiel ans Limit zu gehen.

Der Auftakt in die neue Runde hat es in sich, denn die Sieben von Stefan Bayer und Marco Fels muss direkt bei einem der Aufstiegsfavoriten, der SG H2Ku Herrenberg antreten.

Die Schwaben belegten in der abgelaufenen Oberliga-Saison den 3. Tabellenplatz und gelten als äußerst heimstark.

Die SG musste zum Auftakt eine hauchdünne 35:33 Niederlage bei Drittligaabsteiger TSG Söflingen einstecken, dementsprechend rechnet man im Ried mit einem Gegner, der voll auf Sieg spielen wird und seine ersten beiden Punkte einfahren möchte.

„Der Auftakt könnte für uns sicherlich einfacher sein als beim letztjährigen Tabellendritten, die werden mit Sicherheit ein Wörtchen um den Aufstieg mitreden wollen“, so Stefan Bayer im Vorfeld der Partie, der den kommenden Gegner „sowohl handballerisch als auch physisch sehr stark“ einschätzt.

Der TuS wird also selbstredend als Underdog ins Schwäbische fahren. Der Druck liegt auf Seiten der SG, die sich eigentlich einen Punktverlust in eigener Halle gegen einen Aufsteiger nicht erlauben kann um den eigenen Ambitionen gerecht zu werden.

Nichtsdestotrotz haben die Aldner eine gute Trainingswoche hinter sich, freuen sich auf die neue Runde und gehen die kommende Aufgabe optimistisch an.

Die personelle Situation beim TuS ist unterdessen bekannt. Luca Barbon und Jan Meinlschmidt fallen weiterhin verletzungsbedingt aus, Tobias Biegert ist auf Asien-Reise und Leistungsträger Gerry Sutter wird erst Mitte Oktober den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen. Dafür meldete sich Thomas Gaudin einsatzbereit und wird im Kader stehen. Inwiefern ein Einsatz des Franzosen, der noch Trainingsrückstand hat, Sinn macht bleibt allerdings abzuwarten.

Coach Stefan Bayer hat dennoch „vollstes Vertrauen in den Kader “ und brennt genau so wie seine Truppe auf den Saisonauftakt. Man hofft darauf, dass möglichst viele Anhänger den Weg nach Herrenberg mit antreten und die Mannschaft lautstark unterstützen.

Anpfiff der Begegnung ist am kommenden Samstag, den 17. September um 20 Uhr in der Markweghalle Herrenberg.

 

Inhalt teilen:Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.