Altenheim eröffnet am Freitag englische Woche

Gleich zweimal ist Südbadenligist TuS Altenheim in den kommenden Tagen im Einsatz.
Für die Heuberger-Sieben steht zunächst das Derby bei der abstiegsbedrohten HSG Ortenau Süd (Freitag) an, ehe es dann am Mittwoch zum Nachholspiel in eigener Halle gegen den TV Oberkirch kommt.

Freitag bei der HSG

Bereits am Freitag geben die Altenheimer ihre Visitenkarte bei Aufsteiger HSG Ortenau Süd ab.
Gegen die abstiegsbedrohten Gastgeber erwartet man eine volle Halle und einen kampfstarken Gegner, dem die Punkte im Abstiegskampf gut zu Gesicht stehen würden.
Zuletzt erlebte die HSG mit der deutlichen 37:27 Pleite beim direkten Konkurrenten in Steinbach einen richtigen Nackenschlag.
Aufgrund dieser klaren Schlappe und dem Hinspielsieg der Aldner darf man mit einem Gegner rechnen, der auf Wiedergutmachung aus ist und alles daran setzen wird die Punkte in eigener Halle zu behalten.
Nichtsdestotrotz ist ein Auswärtssieg das klar angepeilte Ziel der Aldner.
Um Dieses zu verwirklichen hofft der TuS auf zahlreiche mitreisende Anhänger.
Anpfiff dieses mit Spannung erwarteten Derbys ist am Freitag, den 22.März um 20:30 Uhr in der Sporthalle Seelbach.

TuS möchte Revanche an Oberkirch nehmen

Am kommenden Mittwoch steht dann das nächste Derby auf dem Programm wenn der TV Oberkirch im Ried gastiert.
Gegen den Achtplatzierten, der bis dato eine starke Rückrunde spielt, möchte sich der TuS für die 26:25 Hinspielniederlage revanchieren.
Damals hatte man zwar einen nahezu kompletten Kader, zeigte allerdings eine schwache Vorstellung.
Dies soll am Mittwoch besser gemacht werden, wird mit Sicherheit aber eine schwere Aufgabe.
„Der TVO verfügt über starke Individualisten und ist ein Gegner, der jede Mannschaft schlagen kann“, weiß Kapitän Marco Fels. „Zunächst liegt der volle Fokus aber auf dem Auswärtsspiel bei der HSG“, fügt er an.
Anpfiff gegen Oberkirch ist dann am Mittwoch, 27.März um 20 Uhr in der Herbert-Adam-Halle.
Für diese beiden spannenden Aufgaben wird Trainer Timo Heuberger auf den personellen Stamm der letzten Spiele zurückgreifen können, zudem wird Torjäger Marvin Schilling in den Kader zurückkehren.
Im Optimalfall möchten die Neurieder mit 4:0 Punkten aus diesen beiden schweren Derbys rauslaufen und die Siege Nummer sechs und sieben in Folge feiern.

Inhalt teilen:Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar