Aldne II mit Remis im Topspiel

Nicht ganz die Erwartungen erfüllen konnte das Spitzenspiel in der Handball Bezirksklasse zwischen dem Tabellendritten Tus Nonnenweier und dem Tabellenzweiten Tus Altenheim II.

Zu dominierend waren die beiden Abwehrreihen, so dass es am Ende zu einem verdienten 19:19 Remis kam.

Sehr zerfahren verlief die erste Halbzeit, beide Mannschaften spielten ohne viel Druck und es gelang somit kaum die jeweiligen Abwehrreihen aufzubrechen. Hinzu kamen etliche leichte Fehler welche zu Ballverlusten auf beiden Seiten führten.
Beide Torhüter konnten sich zudem mehrfach auszeichnen und ließen wenig zu.
Mit einem knappen 12:11 Vorsprung für die Gastgeber ging es in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit entwickelte sich zunehmend zu einem Kampfspiel, die Aktionen auf beiden Seiten wurden intensiver geführt die Angreifer erspielten sich kaum noch Tormöglichkeiten.
In der 51. Spielminute stand es 18:18 und das Spiel war noch vollkommen offen, keiner der beiden Mannschaften gelang es das Spiel an sich zu reißen und eine entscheidende Wendung herbeizuführen.
Bereits in der 56. Spielminute erzielte Nonnenweier den Endstand von 19:19.
Mehrere darauffolgende Angriffe beider Mannschaften wurden von den Abwehrreihen unterbunden und es blieb beim letztendlich verdienten Remis.

Beide Mannschaften blieben an diesem Tag deutlich unter ihren spielerischen Möglichkeiten, zumindest mit der Einstellung und dem Einsatz konnten die beiden Trainer zufrieden sein.

Die Tatsache, dass es am Ende zwei Rote Karten und eine Blaue Kate mit Bericht gab lag auch nicht zuletzt an der unsicheren und schwachen Leistung der beiden Unparteiischen, welche die Partie zu keiner Zeit unter Kontrolle hatten und die aufgeladene Stimmung noch durch in keinster Weise nachvollziehbare Entscheidungen unnötig aufheizten.

Für die Aldner geht es am nächsten Samstag mit einem Auswärtsspiel in Oberkirch weiter.

Schreibe einen Kommentar