2. Relegationsspiel der Damen um den Nichtabstieg aus der Landesliga

Zum Rückspiel um den Verbleib in der Landesliga, empfangen die Damen des TuS Altenheim den TV Ehingen. Anpfiff dieser Partie ist um 17:00 Uhr in der Herbert-Adam-Halle in Altenheim. Nach dem das Hinspiel vor zwei Wochen mit einem 21:21 (8:9) endeten, darf man gespannt sein, welche Mannschaft den Druck aushält und am Ende als Sieger vom Feld gehen kann. Auf Seiten des TuS Altenheim wurden die beiden Wochen zwischen dem Hin- und dem Rückspiel intensiv genutzt, um sich auf das bevorstehende Spiel vorzubereiten. „Wir wissen was auf uns zukommt und wie wir dagegen halten müssen“, so die Worte des TuS-Coach Michael Cziollek, für den es sein letztes Spiel am Rand der Altenheimer Damen sein wird. Wichtig ist es dem scheidenden Coach, dass seine Mädels erneut eine stabile und aggressive Deckung aufs Parkett bringen, wie dies auch im Hinspiel gelang. Einfach Tore aus dem Rückraum müssen vermieden werden, fordert Trainer weiter. Gegenseitiges Aushelfen und den zusätzlich Schrift wird weiter gefordert sein. Nur mit einer geschlossenen und kompakten Abwehrleistung wird es gelingen, dem Gegner seine Grenzen aufzuweisen. Im eigenen Angriff müssen die TuS-Damen geduldig spielen und die sich bietenden Chancen konsequent nutzen. Fahrlässigkeit im Abschluss, technische Fehler und Ballverluste müssen so minimal wie möglich gehalten werden. Bereits beim TV Ehingen konnte sich keines der beiden Teams entscheidend von seinem Gegner absetzen. Daher darf auf eine spannende Partie gehofft werden, den auch der Gast wird alles geben, um die Klasse zu halten.

Jede einzelne Spielerin des TuS ist hoch motiviert und muss an ihre Grenzen gehen. „Gemeinsam werden wir den letzten Schritt als Team im Kampf um den Klassenerhalt gehen“, so ein optimistischer Michael Cziollek. Nach drei Jahren an der Seitenlinie der TuS-Ladies kann er hoffentlich ein Landesliga-Team an seinen Nachfolger Martin Valo übergeben. Dafür muss sein Team noch 60 Spielminuten die entsprechende Leistung abrufen und dem TV Ehingen Paroli bieten. Der Heimvorteil mit hoffentlich lautstarker Unterstützung zahlreicher Fans soll ebenfalls will genutzt werden, um am Ende als Sieger vom Feld gehen.

Inhalt teilen:Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar