Überraschungscoup des TUS Altenheim II

Ein schon fast sensationeller Auswärtssieg beim Meisterschaftsanwärter SG Schramberg gelang der Reserve des Tus Altenheim II.
Mit nur sieben Feldspielern angereist wäre eine Niederlage für die Aldner das von allen erwartete Ergebnis gewesen.
Zu Beginn des Spieles sah auch alles danach aus als ob die Schramberger ihrer deutlichen Favoritenrolle gerecht werden sollten.
Bereits nach 11. Spielminuten stand es 5:1 für die Gastgeber und Coach Stefan Bayer war gezwungen die Auszeit zu nehmen.
Doch Schramberg ließ nicht nach und konnte noch bis zum 7:2 davonziehen.
Was danach passiert war überragend, es ging ein Ruck durch die gesamte Mannschaft und ab diesem Zeitpunkt war der Abwehrverbund der Aldner kaum noch zu überwinden.
Die vor dem Spiel beschworenen Tugenden Kampf, Disziplin und Willen wurden von allen Spielern zum Einsatz gebracht und im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit holten die Aldner Tor um Tor auf um in der 27. Spielminute beim Stande von 9:10 erstmals in Führung zu gehen.
Mit einer 10:11 Führung für die Aldner ging es in die Halbzeit.
Der knappe Spielstand blieb auch über fast die gesamt zweite Halbzeit erhalten das Spiel wog hin und her und keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen.
Mitte der zweiten Halbzeit erhielt Abwehrchef David Teufel noch eine Platzwunde, so dass die Aldner mehrere Minuten ohne Wechselmöglichkeit waren, notdürftig verbunden konnte er aber in den letzten fünf Spielminuten nochmals in das Spiel eingreifen.
Auch mehrere Unterzahlsituationen hervorgerufen durch die Schwarzwälder Schiedsrichter konnten den Siegeswillen der Aldner nicht mehr stoppen und so stürmten die Gäste einem verdienten und am Ende sogar deutlichen 25:20 Auswärtssieg entgegen.
Mit dem Schlußpfiff stürmten alles mitgereisten Aldner auf Torwart Sascha Rauer zu der mit einer mega starken Leistung in der zweiten Halbzeit einer der Garanten des Sieges war.
Wieder einmal war die leidenschaftliche Abwehrarbeit der Schlüssel zum Erfolg der Aldner.
Bereits am kommenden Freitag wartet im Heimspiel gegen die Reserve des HC Hedos Elgersweier der nächste dicke Brocken auf die Aldner.

Schreibe einen Kommentar