Landesliga Nord Frauen: SG Ohlsbach/Elgersweier – TuS Altenheim 28:24 (14:10)

Die Damen des TuS Altenheim mussten sich im Derby bei der SG Ohlsbach/Elgersweier
mit 28:24 (14:10) geschlagen geben.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase, konnten sich
erstmal die Gastgeberinnen nach dem 3:3 über 5:3 und 7:5 mit 10:5 von ihrem Gegner absetzen.


Dem TuS Altenheim fehlten Beginn an in der Abwehr, sowie aber auch im Angriff die entscheidenden
Aktionen, um den Gegner entsprechend unter Druck zu setzen. So konnte die SG Ohlsbach/Elgersweier
diesen Vier-Tore-Vorsprung mit in die Pause nehmen. Nach dem Seitenwechsel, beim Stande von 14:10,
wollte es die Mannschaft um Trainer Michael Cziollek in der zweiten Spielhälfte besser machen. Doch
auch nach Wiederanpfiff fehlten die notwendigen 10%, um besser ins Spiel zu kommen. Zuviele
unnötige Fehler und Fehlwürfe waren das Ergebnis, was die SG dankend annahm, um den TuS
auf Distanz zu halten. Dennoch gaben die Altenheimerinnen nicht auf und waren Mitte der zweiten
Spielhälfte beim Stande von 19:18 dem Ausgleich wieder nahe. Doch erneute Unkonzentriertheit
verhinderten dies und die Gastgeberinnen bauten ihre Führung wieder auf 23:19 aus. Kurz vor
Ende konnten die Elghos noch auf 27:21 und 28:22 erhöhen, ehe Altenheim mit den letzten zwei
Treffern der Partie den 28:24 Endstand herstellte. „Wir müssen es künftig schaffen, den Fokus
über die gesamten sechzig Spielminuten aufrecht zu halten“, so ein enttäuschter TuS-Coach Cziollek.
„Heute war definitiv mehr drin, aber die notwendige Entschlossenheit hat gefehlt“, so Cziollek weiter.
Nun geht es nun nach der Faschingspause weiter. Hier erwartet der Altenheimer Coach dann weitere
Punkte von seinem Team.

SG: Schmalz, Udri, Rappenecker, Weimer, Tschopp 9/3, Wörle 1, Schellenberg 5/3, Beathalter 1/1,
Stolzer 1, Kempf 6, Kaufmann 5, Tiesler

TuS: Nautascher 8/3, Hörnig 3/1, Heini 1, Boos, Valha, Dolch 2, Wurth, Förster 2/1, Mannßhardt, Volkmer 1,
Kugler, Szill 6, Holtmann 1

Inhalt teilen:Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar