Landesliga Damen – Aufstiegsrunde: TuS Altenheim unterliegt mit 23:16 beim ASV Ottenhöfen

Es waren letzten Endes zu viele Faktoren, die Altenheim‘s Handballerinnen vergangenen Sonntag den Sieg kosteten: U.a. krankheitsbedingt fehlendes Personal, eine ungewohnte Spielzeit 13:30 Uhr, Harzverbot in der Halle…Für TuS-Trainer Valo keine Alibis:
„Auch Ottenhöfen hatte diese Voraussetzungen, sie haben verdient gewonnen, weil sie das bessere Team waren. Auf unserer Seite waren es zu viele Fehler!“
Dabei sah es in Halbzeit 1 noch gut aus, Altenheim fand in die Partie, Ottenhöfen konnte sich vor einer stimmungsvollen Heimkulisse nicht entscheidend absetzen, führte nach 30 Minuten denkbar knapp mit 9:8.
Anderes Bild in Halbzeit 2, Ottenhöfen zog das Tempo an, Altenheim fehlten frische Kräfte auf der Bank, um dem Spiel frische Impulse zu verleihen. Folgen des Kräfteaderlasses waren zahlreiche Abspielfehler, die Ottenhöfen zu nutzen wusste.
Ottenhöfen spielte die Partie über die Zeit, Altenheim‘s Coach nahm die folgerichtige Niederlage sportlich, richtete den Blick aufs nächste Heimspiel am 20.3. gegen die SG Baden-Baden/Sandweier:
„Da wollen wir unseren Fans wieder unser wahres Gesicht zeigen und ein gutes Spiel liefern!“

Inhalt teilen:Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.