Arbeitssieg gegen Ringsheim

Der TuS Altenheim 2 konnte gegen den TuS Ringsheim einen wichtigen Arbeitssieg erzielen. Denkbar knapp setze man sich mit 20:19 (11:7) durch.

Der Beginn der Begegnung gehörte den Aldner. Mit einer beweglichen Defensive machte man dem TuS Ringsheim das Tore werfen schwer. Nach 10 Minuten stand es 5:1 und der Gegner reagierte mit einer Auszeit, welche kurz Wirkung zeigte. Zur Pause konnte man dann wieder auf 11:7 wegziehen. Man hätte bei konsequenterer Chancenverwertung aber bereits höher führen können.
Die Halbzeitpause brachte einen Bruch ins Spiel der Heimmannschaft. Man hat sich vorgenommen, genau wie vor der Pause weiter zu machen. Dies gelang jedoch nicht und so konnte Ringsheim schnell den Anschluss erzielen, was den Trainer der Aldner zur frühen Auszeit in Halbzeit zwei gezwungen hat. Diese zeigte auch sofort Wirkung und man konnte sich wieder auf plus 4 Tore absetzen. In dieser Phase verpasste man es jedoch das Spiel frühzeitig zu entscheiden und Ringsheim hielt dagegen.
Anstatt die Führung auszubauen, machte man einfache Fehler und brachte den Gegner zurück ins Spiel. Die letzten 10 Minuten waren dann nichts für schwache Nerven. In der 54.Minute erzielte der TuS Ringsheim die erste Führung der Partie und hatte die Möglichkeit das Spiel zu entscheiden. Die Aldner stemmten sich nun gegen die drohende Niederlage.
In dieser Phase waren es auch zwei A-Jugendspieler die Verantwortung übernahmen. „Das freut mich als Trainer besonders für die Jungs. Sie haben hier das Vertrauen, was der TuS in seine Jugendarbeit setzt, zurückgezahlt, so Trainer Cziollek. Hugo Hambrecht erzielte den wichtigen Ausgleich zum 18:18 und Nicolas Schäfer nahm in dieser entscheidenden Phase zwei Bälle im Tor weg.
Ringsheim ging zwar nochmals durch Schlötzer mit einem Tor in Führung. Aber die Aldner wollten sich für eine gute Partie belohnen und nicht wieder als Verlierer vom Feld gehen. Marco Woelk mit einer starken Einzelaktion erzielte den erneuten Ausgleich. Lukas Lehmann war es dann mit seinem 6. 7-m Tor vorbehalten seine Farben zum Sieg zu schießen. Die letzten zwei Minuten waren Spannung pur. Ringsheim versuchte nochmals mit einer Auszeit das Spiel zu drehen, was jedoch nicht mehr gelang. Auch mit etwas Glück, konnte der TuS Altenheim das knappe Ergebnis über die Ziellinie bringen und freute sich über zwei Punkte und einen wichtigen Heimsieg.

„Die erste Halbzeit, besonders der Start war gut. Jedoch sind wir dann ganz schwach aus der Pause gekommen. Konnten uns schnell wieder fangen, haben es aber Mitte der zweiten Halbzeit verpasst, das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Am Ende haben wir es nochmals unnötig spannend gemacht. Aber die Mannschaft hat Charakter gezeigt und den Sieg sich letztlich erkämpft und erzwungen“, so Trainer Cziollek.

Nächsten Samstag tritt man bei der Reserve des TuS Schutterwald an.

Inhalt teilen:Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.