Altenheim gibt erste Punkte ab

Am Samstag musste Südbadenligist TuS Altenheim mit dem 26:25 (14:12) beim TV Oberkirch die erste Niederlage der noch jungen Saison einstecken.
Dabei starteten die Neurieder sehr schwach, kämpften sich später gut zurück aber unterlagen letztlich nicht unverdient.
Personell musste man neben den Verletzten Noel Lefevre und Joshua Denz noch den kurzfristigen Ausfall von Rückraumakteur Tobias Biegert verkraften, dafür gab Torwart Sascha Rauer nach überstandener Knieverletzung sein Debut für den TuS.
Die top motivierten Gastgeber aus dem Renchtal starteten gegen einen völlig drucklosen TuS stark und lagen in der 7.Spielminuten schon mit 5:0 in Front.
Dies veranlasste TuS-Trainer Timo Heuberger dazu früh eine erste Auszeit zu nehmen um seine Schützlinge wachzurütteln.
Altenheim kam jetzt etwas besser in die Partie und verkürzte durch den starken Marvin Schilling auf 6:3, beim 9:4(15.) War allerdings schnell wieder der alte Abstand hergestellt.
Dieser wurde sogar auf 13:6 (23.) ausgebaut.
„In der Folge haben wir dann endlich mehr Zugriff in der Abwehr bekommen und phasenweise zu unserem Tempospiel gefunden“, so Trainer Timo Heuberger.
Tatsächlich fanden die Aldner nun immer besser in die Partie und verkürzten über 13:9 zum 14:12 Halbzeitstand.
Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich nun eine offene Partie in der die Renchtäler immer wieder zwischen einem und drei Treffern in Führung lagen.
Altenheim kämpfte sich allerdings immer wieder zurück und kam beim 21:21 zehn Minuten vor Schluss durch Gerry Sutter tatsächlich zum Ausgleich.
Es war nun ein Spiel auf Messers Schneide, in dem Samuel Siefermann den TVO in der Schlussminute in Führung brachte, die Aldner hatten zwar noch einmal die Chance zum Ausgleich zu kommen, zu mehr als einem direkten Freiwurf reichte es allerdings nichtmehr.
Bereits am Freitag steht für den TuS mit dem Gastspiel beim HC Hedos Elgersweier die nächste Begegnung auf dem Programm.

Schreibe einen Kommentar